6th CLAS

Quo vadis, Lateinamerika?

Neuordnung der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Wirklichkeiten

2. - 4. November 2016 in Köln

Das 6th Cologne Latin America Symposiom drehte sich um das Thema "Umbrüche und Neuorientierung in Lateinamerika". Hierbei wurden Wandlungsprozesse in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert, die sich auf die soziale Wirklichkeit in Lateinamerika auswirken. Politische Umbrüche in vielen lateinamerikanischen Ländern, sowie die Suche nach wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Alternativen wurden sowohl in Vorträgen als auch in Workshops weiter vertieft.


Programm

Mittwoch, 2. November 2016

 

Auftaktveranstaltung

Kooperation mit dem Förderverein Grüne Wüste Peru e.V. und der Volkshochschule Köln: Multivisionsshow "Peru und seine Menschen" von Christian Walenzyk

 

19:30 Uhr im FORUM Volkshochschule im Kulturquartier im Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29-33, 50676 Köln

 

Donnerstag, 3. November 2016

 

12:30 Anmeldung und Empfang

 

12:45 Begrüßungsrede, connosco Vorstand und

Prof. Dr. Christian Hauser  (Gründer connosco e.V. / HTW Chur) mit 15-minütigem Vortrag "Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen dem deutschsprachigen Raum und Lateinamerika"

 

13:00 Keynote Speech: Aktuelle politische und wirtschaftliche Prozesse in Lateinamerika – ein Überblick, Marcus Klein PhD (Universität zu Köln)

 

13:30 Input Vortrag: Deutschland und Lateinamerika - Wirtschaftsbeziehungen im Ländervergleich, Jenny Eberhard (GTAI)

 

14:00 Länder im Fokus: Das kleine Nicaragua träumt von einem großen Kanal: Kritische Fragen an ein Projekt der Gigantomanie, Dr. Karl-Dieter Hoffmann (KU Eichstätt-Ingolstadt)

 

Kaffeepause

 

15:00 Länder im Fokus: Der Morgen danach: Brasiliens Krise(n) im Lichte struktureller Sackgassen, Igor B. Batista (KoBra e.V.)

 

Workshops zur Auswahl

 

1. Workshop: Rolle der Medien in Brasilien - politisches agenda-setting?, connosco e.V.

 

2. Interaktiver Vortrag: Dezentralisierung als Schlüssel zur Lösung struktureller Entwicklungsprobleme?, Prof. Dr. Theo Rauch (FU Berlin) 

 

Snackpause

 

17:30 Diskussionsrunde: Die Auswirkungen politischer bzw. wirtschaftlicher "Staatskrisen" auf regionale Staatenbündnisse und internationale Handelsbeziehungen, Dr. Karl-Dieter Hoffmann / Dr. Rolf-Dieter Acker (ehemals BASF Regionalbereich Südamerika) / Mirjam Gehrke (Deutsche Welle) / Igor B. Batista / Moderation: Dr. Uwe Kaestner (Botschafter a.d./ Präsident DBG e.V.)

 

 Freitag, 4. November 2016

 

9:30 Begrüßung und Einleitung

 

9:45 Input Vortrag: Gerechtigkeit und Frieden für Kolumbien? Der bewaffnete Konflikt und Herausforderungen des aktuellen Friedensprozesses, Alexandra Huck (kolko e.V. Berlin)

 

10:30 Länder im Fokus: Drogen und der kolumbianische Staat, Christoph Heuser (GIGA Hamburg)

 

11:15 Private sowie staatliche Entwicklungszusammenarbeit: Grüne Wüste Peru e.V. und GIZ, Christian Walenzyk/ Jan Olaf Heiland (Grüne Wüste e.V.) / Paulina Campos /GIZ)

  

Mittagspause

 

Workshops zur Auswahl

 

1. Workshop

Indigenes peacebuiding in Kolumbien: Beispiele aus der Cauca-Region, M.A. Ulrich Morenz (Koordination ZILAS Universität Eichstätt-Ingolstadt)

 

2. Interaktiver Vortrag

Economía Solidária und ihr Beitrag zum buen vivir. Beispiele aus Guatemala und Mexiko, Dr. Beate Schmidt-Behlau (DVV International) / Caroline Brünen (connosco e.V.)

 

Kaffeepause

 

15:15 Abschlussdiskussion: Dezentralisierung und regionale Entwicklung in Lateinamerika – Bilanz und Perspektiven, Paulina Campos (GIZ) / Prof. Dr. Theo Rauch (FU Berlin) / Marcus Klein, PhD

Moderation: Dr. Claudio Zettel (Präsident Ibero Club)

 

anschließend

Ausklang mit vino de honor



5th CLAS

Lateinamerikas neue (Un-)Abhängigkeit?

Chancen und Perspektiven für alternative Entwicklungswege

11. - 13. November 2015


Programm

Mittwoch, 11. November 2015

 

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung in Kooperation mit dem Förderverein Städtepartnerschaft Rio-Köln: Chor Voces do Brasil

 

Donnerstag, 12. November 2015

 

12:45 Begrüßung, Daniel Saldivia (connosco e.V.)

 

13:00 Keynote Speech: "Ideologien und Identitäten in Lateinamerika", Prof. Dr. Thomas Fischer (KU Eichstätt)

 

13:45 Länder im Fokus: "Venezuela – Vom Rentenkapitalismus zum Rentensozialismus und zurück?", Prof. Dr. Andreas Boeckh (Universität Tübingen)

 

14:30 "Die BRICS-Staaten - ein globales Konzept", Alexander Klein (DEGinvest Köln)

 

Kaffeepause

 

15:45 Die Teilnehmer wählen zwischen:

1. Vortrag mit interaktivem Teil: "Kubas neue Zukunft?"

2. Workshop: "Extraktivismus als Ausweg aus dem Extraktivismus"

 

Snackpause

 

17:45 Podiumsdiskussion: "Argentinien nach der Wahl – der Weg aus der Krise", Prof. Dr. Federico Foders, Dr. Hildegard Stausberg, Jürgen Kaiser, Moderation: Dr. Karl Buck.

Freitag, 13. November 2015

 

9:45 Begrüßung und Einleitung

 

10:00 Buen Vivir - Ein Gespräch

"Das kulturelle Konzept" Prof. Dr. Karoline Noack, Universität Bonn

"Die wirtschaftliche und politische Umsetzung" S.E. René Fernández Revollo, EU-Botschafter des Plurinatinalen Staates Bolivien in Brüssel

 

11:00 Die Teilnehmer wählen zwischen:

1. Vortrag mit interaktivem Teil: "Deutsche Investitionen in Lateinamerika - Unternehmen im Nachholbedarf?" Alejandro Palacio-Tovar (conttigo consulting & services)

2. Buen Vivir

 

Mittagsbuffet

 

13:30 "Alternativen zum Wachstum - Ansätze und Erfahrungen sozial-ökologischer Transformationen in Lateinamerika" Dr. Kristina Dietz, LAI FU Berlin

 

14:15 "Wirtschaftschancen für deutsche Unternehmen: Kuba zwischen Normalisierung und Staatswirtschaft" Peter Buerstedde (German Trade and Invest)

 

Kaffeepause

 

15:15 Fishbowl Diskussion: "Identität oder Kapital? - Lateinamerika vor der Entscheidungsfrage",
Alina Rodenkirchen, Koordinatorin des Mapuche-Netzwerkes in Deutschland und N.N.
Moderation: Dr. Claudio Zettel, Ibero-Club Bonn

 

Sektausklang