Connosco e.V. und das Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e.V. (KFIBS) laden Sie herzlich zum ersten Kölner Lateinamerika Gesprächskreis (KLAGK) am 23. Juli ein. Beim KLAGK handelt es sich um eine Veranstaltung bestehend aus zwei kurzen Inputvorträgen und anschließender Diskussion. Die Veranstaltung soll insbesondere dem wissenschaftlichen Nachwuchs Gelegenheit geben, Forschungsarbeiten vorzustellen und Themen wissenschaftlich fundiert zu beleuchten und zu diskutieren.

 

Das Oberthema des ersten KLAGK wird der Friedensprozess in Kolumbien sein. Kolumbien befindet sich seit fast 50 Jahren im bewaffneten Konflikt mit linksgerichteten Guerillagruppen, die kolumbianische Regierung nun jedoch kurz vor der Unterzeichnung eines Friedensvertrages mit der größten Guerillagruppe FARC.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir als Referierende Frau Danielle Ortiz Mantilla, Dozentin der Universität Santo Tomás in Kolumbien, sowie Herrn Florian Volkmer, Friedens- und Konfliktforscher aus Deutschland, gewinnen konnten. Frau Ortiz Mantilla wird zum Thema “Negotiating Peace: Contributions from effective reconciliation and education in Colombia”, Herr Volkmer zum Thema “Konflikttransformation durch talking - Die Friedensverhandlungen im Lichte eines diskursiven Ansatzes” referieren.

 

Um Anmeldung wird gebeten, ist aber nicht zwingend erforderlich. (wirtschaft@connosco.de)

 

Ort: Hörsaal des Forschungsinstituts für Politische Wissenschaft und Europäische Fragen der Universität zu Köln, Gottfried-Keller-Straße 6, 50931 Köln-Lindenthal (mit Unterstützung der Fördergesellschaft des Instituts für Politikwissenschaft an der Universität zu Köln e.V.)

 

Zeit: Samstag, 23. Juli 2016, 14.00 – ca. 16.00 Uhr

 

Zur Einstim­mung auf die erste KLAGK-Veran­stal­tung und zur vorbe­rei­tenden Lektüre empfehlen wir:


Wir suchen wieder ehrenamtliche Mitarbeiter!

Informiere Dich hier über die Teams und Aufgabenbereiche von connsoco e.V.



  • Habemus Presidente
  • Brasilien kurz vor Olympia unter Druck
  • Waffenstillstand in Kolumbien
  • Die Ergebnisse des Weltwirtschaftsforums in Medellín
  • Außenminister Steinmeier zu Besuch in Mexiko
  • Ex-Regierungsfunktionär in Argentinien festgenommen
  • Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff für 180 Tage vom Amt suspendiert
  • Wahlkampf in Peru
  • Die Lage in Venezuela spitzt sich zu
  • 36. Sitzung der CEPAL in Mexiko-Stadt
  • Präsidentschaftswahl in der Dominikanischen Republik
  • Interview mit Carmela Chávez Irigoyen zur Wahl in Peru
  • Amtsenthebungsverfahren gegen Rousseff
  • Energiekrise Venezuelas
  • Venezuelas Vorsitz der UNASUR
  • Mexikos Präsident Peña Nieto in Deutschland
  • Grenzkonflikt Chile und Bolivien
  • Steuerreform in Ecuador
  • Kubanische Migranten in Zentralamerika

Wenn Sie Interesse an einem der älteren Newsletter haben, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns, wir senden Ihnen den Newsletter gerne als PDF zu.